Sanskrit Wörterbuch O - Z

Hier finden Sie ein Wörterbuch der Sanskritbegriffe aus dem Yoga und Ayurveda, die mit dem Buchstaben O bis Z beginnen.

Zurück zu Sanskrit Wörterbuch A - N

O

Ojas - Lebensenergie, Energiereserven von Körper und Geist
OM - ausgesprochen AUM. Heiliger Urlaut, schwingt seit Beginn der Schöfpung, Träger von Prana.

P

Pancha Karma - fünf Reinigungsmethoden
Pariksha - Diagnose
Patanjali - Begründer des klassischen Yoga Systems der Yoga Sutren von Patanjali.
Pitta - Feuer, Wärme, Feuerenergie des Menschen
Prabhava - Wirkungsweise von Kräutern
Prakriti - natürliche Beschaffenheit, Urstoff, formlose Urmaterie, zusammengesetzt aus den drei Gunas. Die Welt, die wir sinnlich erfahren. Prakriti gibt Purusha die Erfahrung der Welt. (Ralph Skuban)
Prakriti Pariksha - erforschen der Beschaffenheit
Prana - 1. Lebensenergie und Atem, 2. geistige Form der Lebensenergie, 3. innere Bewegung der fünf Atem oder Lebensenergien
Pranayama - Atemkontrolle, Atemübung
Prash - ayurvedisches Kräutergelee
Pratyahara - Kontrolle von/über Sinne und Geist
Purisha - Kot
Purishavaha Srotas - Ausscheidungsorgane
Purusha - das innere Selbst, reines Bewusstsein. Purusha gibt Prakriti Bewusstsein.

R

Raga - Anziehungskraft, Reiz
Rajas - das rastlose, leidenschaftliche, dynamische, kämpferische Element, eines der drei Gunas.
Rajasic - die Eigenschaft/Vorherrschaft von Rajas haben
Raja Yoga - Yoga Schule/Richtung
Rakta - Blut
Raktavaha Srotas - Kreislauf, Hämoglobingehalt (rote Blutkörperchen) im Blut
Rakta Moksha - therapeutischer Aderlass
Ranjak Pitta - Form von Pitta welches das Blut rot färbt
Rasa - 1. Blut- und Zellplasma, 2. Geschmack
Rasayana - Verjüngung
Roga - Krankheit
Ritucharya - jahreszeitliche Kur

S

Sadhak Pitta - Form von Pitta, beeinflusst das Gehirn.
Sama - Körperflüssigkeit, welche Verdauungsstörungen verursacht
Samana Vayu - eines der fünf Winde des Pranas, bringt Prana des gesamten Körpers zum Nabel.
Sankhya - indisches philosophisches System das sich ca. 600 v. Chr. aus den Veden entwickelte. Sie geht auf den weisen Kapila zurück. Yoga und Sankhya sind untrennbar miteinander verbunden. Sankhya ist die theoretische Grundlage des Yoga.
Sattva - Harmonie, Gleichgewicht - eines der drei Gunas.
Sattvic - Wach und im Gleichgewicht sein.
Satya - Wahrheit
Satya Buddhi - Erfassung/Bestimmung der Wahrheit
Shakti - Kraft, Energie, Kraft des Bewusstseins
Shamana - lindernde Heilbehandlung
Shita - kalt
Shiva - reines Sein oder reine Bewusstheit
Shodana - reinigungs Therapie
Shukra - Samen
Siddhi - spirtituelle Kraft
Sleshma - ein anderer Name für Kapha oder Trägheit
Snehana - Öl Massage
Sparshana - Tasten, Fühlen
Sushruta - ayurvedischer Autor
Soma - Glück und Freude hinter Gedanken und Sinnen
Sutra - Grundsätze der wichtigsten Inhalte der Veden
Swastha - Gesundheit
Swedana - Schwitzen als Therapie

T

Tail - Sesamöl
Tamas - Trägheit, Ermüdung, Dunkelheit, Destruktivität, aber auch Stabilität und Festigkeit - eines der drei Gunas.
Tamasic - Träge und Müde sein
Tanmantra - das Prinzip der fünf Sinneswahrnehmungen
Tantra - ritualistische Yoga Tradition.
Tapas - Disziplin, Selbstdisziplin
Tattva - 24 Tattvas die unsere gesamte Erfahrung bilden.
Tejas - geistiges Feuer
Tikta - bitterer Geschmack

U

Udana Vayu - Aufwärtsbewegung der fünf Winde des Pranas.
Upanishads - alte, heilige Schrift aus Indien
Ushna - heiss

V

Vaidya - ayurvedischer Arzt
Vagbhatta - ayurvedischer Autor
Vajikarana - Aphrodisiakum/Liebestrank
Vaisheshika - eines der sechs philosophischen Systeme Indiens
Vamana - Übergeben als Therapie
Vata - Luft, Körperwinde, Vayu
Vayas - Lebensspanne
Vayu - ein anderer Name für Vata
Vedas - alte Bücher des Wissens, die Wissenschaft des Bewusstseins
Vedanta - Philosophie der Selbstverwirklichung
Vijnana - Intelligenz
Vikriti - Status einer Krankheit, Abweichung vom Naturzustand
Vikriti Pariksa - Untersuchung einer Krankheit
Vipaka - Verdauungsfördernde Wirkung von Kräutern
Virechana - Reinigung
Virya - energetische Wirkung von Kräutern wie kühlen oder wärmen.
Vishuddha Chakra - Kehlchakra
Vrittis - wörtlich übersetzt "Wirbel". Jede Regung in unserem Bewusstsein (Citta). Vrittis sind die Wellen, die die ruhige See aufwühlen.
Vyana Vayu - nach außen Bewegung der fünf Winde des Prana

Y

Yama - die erste der acht Stufen des Yoga
Yoga - Übungen mit dem Ziel der Selbsterkenntnis
Yoga Sutras - Yoga-Lehrbuch von Patanjali

Zurück zu Sanskrit Wörterbuch A - N

[adsense:468x60:1:1]